Deutsche Schulschachmeisterschaft (WK 3) in Aurich

24-05-2016

Mannschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums am Start

Nach dem Gewinn der saarländischen Schulschachmeisterschaft in der WK 3 machte sich die Mannschaft des Otto-Hahn Gymnasiums Saarbrücken (mit unseren U14-Spielern Meikel Jenner, Kevin Zha, Yukai Zhao und Alessandro Palamenghi) am letzten Aprilwochenende auf den weiten Weg ins ostfriesische Aurich zur deutschen Meisterschaft. Besonders die Fahrt durch die nicht gerade abwechslungsreiche norddeutsche Flach- und Torflandschaft zieht sich. Nach gut 6 Stunden war das Ziel am späten Nachmittag dann endlich erreicht. Die Ausrichter vom SC Aurich begrüßten uns mit einem trocken-freundlichen "Moin" und wiesen uns die Zimmer in der vor kurzem renovierten Jugendherberge zu.

Am Freitagmorgen fing dann das Turnier an. 7 Runden an 3 Tagen waren zu spielen, mit der ungewöhnlichen Zeitkontrolle von 60 Minuten pro Partie ohne Bonus, was zu einigen Zeitnotduellen führte.  In den ersten Runden warteten schwere Gegner auf uns. Gegen Paderborn gabs gleich eine 0:4 Schlappe, dann gegen Langen den ersten Mannschaftspunkt und schließlich eine unnötige Niederlage gegen Rostock. Nach dem ersten Tag hatten wir uns im hinteren Drittel der Tabelle etabliert.

tl_files/fotoalben/schulschachcup2014/OHG-Langen.JPG

Gegen den hessischen Vertreter Dreieichschule Langen


Die Ausrichter hatten ein interessantes Rahmenprogramm vorbereitet. Am Abend fand das von vielen ersehnte Tandemturnier statt, ein Schwimmbad war gleich in Sichtweite und vor der Unterkunft ein großes Sportgelände.

In den Runden am Samstag musste dann gepunktet werden, wenn wir unser Minimalziel, nicht Letzter zu werden, erreichen wollten. Das gelang nur bedingt, etwas unglücklich verlor die Mannschaft zweimal mit 1,5: 2,5. Gegen die Heimmannschaft gabs dann den ersten doppelten Punktgewinn. Die Konkurrenten hatten allerdings auch gepunktet, so dass die Abschlussrunde am Sonntag entscheiden musste. Dort hatten wir dann Glück, dass unser Tabellennachbar verlor. Meister wurde nach spannendem Verlauf die Mannschaft des Gymnasiums Coswig vor Gotha, Delmenhorst und Karlsruhe. Nach Siegerehrung und Mittagessen ging es dann wieder zurück ins Saarland.

tl_files/fotoalben/schulschachcup2014/OHG-Berlin.JPG

Gegen Heinrich-Hertz-Gymnasium Berlin

Insgesamt war es für die Jungs eine wichtige Erfahrung. Insbesondere die ersten Bretter waren sehr gut besetzt (u.a. mit dem amtierenden deutschen U14 Meister und dem U12 Meister des Vorjahres). Während im Saarland häufig die immergleichen "Theorievermeidungsvarianten" gespielt werden, kamen hier auch eine Reihe von Standardstellungsstrukturen und -plänen aufs Brett. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie selbstverständlich die Jugendlichen auf überregionaler bzw. Bundesebene solche Standardstrukturen spielen. Weil sie das zuhause so selten vorgesetzt bekommen, ist es normalerweise schwierig, die Kinder davon zu überzeugen, dass sie sich damit auseinandersetzen sollten. In Aurich bildete das den Hauptinhalt der Vorbereitung.

 

tl_files/fotoalben/schulschachcup2014/Siegerehrung.jpg

Ergebnisse und Tabellen auf der Webseite der deutschen Schachjugend

Zurück