Jugend: U12 und U20 Saarlandmeister, U14 Vize

04-06-2015

Bereits im März wurde die letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaften der Jugendlichen ausgespielt. Die U20 konnte ihren Titel unangefochten verteidigen. Wegen der geringen Zahl an gemeldeten Mannschaften wurde in der U20 doppelrundig gespielt. Nur gegen Riegelsberg kam etwas Spannung auf, da das erste Brett jeweils an den Gegner ging. Aber auf die hinteren Bretter war zum Glück Verlass. Im Laufe der Saison spielten Vincent Preiss, Youheng Lü, Hussein Chabakji, Dario Mohit-Rodriguez, Nico Dorscheid, Ulrich Reim sowie Nicolas Schäfer aus der U14, der zu einem Einsatz kam.

Die U14 musste gleich in der ersten Runde zum Hauptkonkurrenten Lasker Kirkel. Die Mannschaft war sichtlich noch nicht eingespielt und das 1:3 war letztlich die Vorentscheidung über die Meisterschaft. Zwar konnten alle weiteren Mannschaftskämpfe klar gewonnen werden, aber Kirkel leistete sich keinen Ausrutscher mehr. Es spielten Nicolas Schäfer, Meikel Jenner, Benjamin Christensen, Nils Morsch und Alessandro Palamenghi.

Die U12 war für mich die Überraschung der Saison. Außer Kevin Zha an Brett 1 hatte keiner der Spieler Erfahrung in längeren Wettkampfpartien. Doch nach wackligem Start gegen Eppelborn, einem glücklichen Unentschieden gegen Heusweiler konnten die Favoriten aus Riegelsberg und Kirkel jeweils klar geschlagen werden. Neben Kevin Zha spielten hier Julian Schimke, Yukai Zhao, Zachar Kusayko und der erst 6-jährige Albert Lang an Brett 4.

Im September steht für die Mannschaften nun die Qualifikationsrunde zur deutschen Meisterschaft an. Nachdem sich die U20 bereits im letzten Jahr zum ersten Mal qualifiziert hatte, wäre eine erneute Qualifikation wieder ein großer Erfolg. Gleiches gilt für U12 und U14. 

Zurück