OSW 15-16 Runde 3

15-11-2015

Herbe 1,5: 6,5 Niederlage beim SC Heimbach-Weiss / Neuwied

Letzte Saison hatten wir gegen den gleichen Gegner noch mit 7:1 gewonnen.

Es war zu erwarten dass unsere Gastgeber daher besonders motiviert sein würden. Mit einem derartigen Einbruch unserer Mannschaft war allerdings nicht zu rechnen.


An Brett 5 und 8 gerieten wir relativ schnell in Nachteil. Cedric traf 2-3 unglückliche Entscheidungen im Mittelspiel nach denen sein Gegner Jochen Schäfer ihm keine Chance mehr ließ in die Partie zurück zu kommen.
Helmut war eigentlich gut aus der Eröffnung gekommen mit Schwarz, zettelte dann aber Verwicklungen an die ihn letztlich eine Figur kosteten.

An Brett 1 konnte Benjamin froh sein im Turmendspiel wenigstens einen halben Zähler zu retten. Nach der Zeitkontrolle lagen wir somit 0,5;2,5 zurück.


Ich hatte im Mittelspiel die Chance ausgelassen aus einer guten Stellung mehr Druck zu entwickeln.
Im Endspiel hatte mein Gegner Tim Hendrick Ronge dann auch keine große Mühe Remis zu forcieren.


Herberts Gegner Klaus Jürgen Schulz konnte sich für die Niederlage aus der letzten Saison revanchieren.
Der Versuch Gegenspiel zu bekommen kostete einen zweiten Bauern und schließlich den Punkt.


Im Duell der IMs an Brett 2 verpasste Christophe die korrekte Verteidigung und musste sich geschlagen geben.
Die 3,5 stündige Autofahrt von Nancy nach Neuwied unmittelbar vor der Partie war dabei sicher nicht
leistungsfördernd.

Danach kam es noch ganz dick. Denis der total auf Gewinn stand ließ ein Dauerschach zu und Wolfgang verpasste in der Schlussphase seiner Partie einige Knockouts und ging schließlich selbst noch zu Boden.


Eine starke Leistung der Rheinländer, erneut eine sehr enttäuschende Vorstellung unserer Mannschaft.
Unser Saisonziel kann jetzt nur noch Klassenerhalt lauten, was schwer genug wird.
Dass wir es besser können haben wir am ersten Spieltag gezeigt. Daran müssen wir anknüpfen.

Zurück