OSW 15-16 Runde 6

04-02-2016

SVG Saabrücken - Sfr. Heidesheim 4,5:3,5

Auf Grund der kritischen Tabellensituation standen wir unter Druck zumindest einen Punkt zu holen.
Leider musste unser Topscorer Denis Müller wegen Krankheit absagen.

Bei den Schachfreunden aus Heidesheim fehlten jedoch mit Thore Perske sowie den Geschwistern Johannes und Annelen Carow 3 Stammspieler. Von den Ratingzahlen waren wir somit favorisiert.


Vier Partien endeten bereits sehr früh, was bei Oberligaspielen eher selten vorkommt.
Tim bot nach Damentausch in ausgeglichener Stellung Remis an, sein Gegner hatte nichts dagegen.


Wolfgang überspielte seinen Gegner aus der Eröffnung heraus und zwang ihn nach 17 Zügen zur Aufgabe.
An Brett 5 setzte Dirk Loew voll auf Angriff und es kam nach 15 Zügen bereits zu einer sehr zugespitzten Situation in der Cedric nicht die korrekte Verteidigung fand welche ihn in Vorteil gebracht hätte.
Stattdessen griff er fehl und musste kurz darauf aufgeben.


Am Spitzenbrett konnte Benjamin allerdings die erneute Führung für uns erzielen nachdem seinem Gegner
ein grober Fehler unterlaufen war.
Christian konnte nach guter Leistung dann sogar auf 3,5:1,5 erhöhen und unser erster Sieg seit dem ersten
Spieltag rückte in greifbare Nähe.
Herbert war jedoch, nachdem er einen Zug zu lange mit seinem Gegenspiel am Königsflügel gewartet hatte,
in einen starken Angriff geraten der nur unter Materialverlust abzuwenden war. Das entstandene Endspiel war hoffnungslos und dauerte nur noch wenige Züge lang. Gute Partie seines jungen Gegners Till Wilhelm.


Unser zweiter IM Christophe lieferte sich mit FM Elmar Karst einen offenen Schlagabtausch.
In der originellen Stellung mit gedecktem Freibauer auf b6 für Weiß gegen gedeckten Freibauer auf d4 für Schwarz griff Karst in der Zeitnotphase fehl und Christophe verwertete den Materialvorteil.
Zwei immens wichtige Punkte im Abstiegskampf waren gesichert!


Der Ausgang meiner Partie war somit glücklicherweise bedeutungslos. Ich hatte im Mittelspiel eine etwas bessere Stellung mit Läuferpaar und besserer Bauernstruktur erreicht, beging im 35. Zug aber einen Fehler den mein Gegner trotz Zeitnot gekonnt ausnutzte. Die entstehende Stellung war dann sehr schwierig und vermutlich auch nicht mehr zu retten. Ich verpasste es dann auch noch zum angebrachten Zeitpunkt aufzugeben Lachend

Die anderen Ergebnisse des Spieltages waren eher ungünstig für uns. Gambit Saarbrücken gewann ersatzgeschwächt sehr überraschend in Illingen. Neuwied und Mainz II trennten sich 4:4.
Nach dem 6. Spieltag haben wir nun die seltsame Konstellation, dass 2 Mannschaften um die Meisterschaft spielen und der Rest der Liga gegen den Abstieg(!).

Am 21.02. kommt es zum Stadtderby bei Gambit. Das wird sicher ein spannendes Match im Haus der Parität.

(Bericht von Stefan Busche)

Ergebnisse und Tabelle

 

SVG Saarbrücken - Sfr. Heidesheim OSW 2015/16

Zurück